Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Eine-Welt-Newsletter 04/2020

18. März 2020

Logo Eine Welt MV

Liebe Mitglieder und Interessierte,

wir schließen uns in diesen Corona-Zeiten den Appellen zu gegenseitiger Rücksichtnahme und Solidarität an und wünschen uns allen Besonnenheit und Durchhaltevermögen. Unser Newsletter enthält heute vor allem Hinweise auf Webinare und Materialien und nicht zuletzt einen Offenen Brief vom Bündnis SEEBRÜCKE M-V.

Euer Team vom Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V


ÜBERBLICK

Neues aus dem Netzwerk

Unser Umgang mit der aktuellen Situation
Offener Brief Bündnis SEEBRÜCKE M-V unterzeichnet

Webinare

19. März - Skillshare für Videokonferenzen
26. März - Digital Stories - Social Media Trends für Events

30. März - 2. April - Webinarwoche Fundraising.digital
21. April - Digitialisierte Freiwilligenarbeit
22. April - Pro-Bono Rechtsberatung für Non-Profits


Tipps und Hinweise

Petition #LeaveNoOneBehind Jetzt unterzeichnen
Kongress Zukunft für alle 
Aufruf zur Beteiligung bis zum 3. Mai
Vortrag Zukunftsgestaltung 
Von Prof. Dr. Uwe Schneidewind
App NachhaltICH
 
Vom BMZ zu den 17 SGDs entwickelt
Wettbewerb Projekt Nachhaltigkeit Bewerbung noch bis zum 23. März möglich!
Materialien zu den 17 Nachhaltigkeitszielen Neue Broschüren von RENN.nord
Filmreise Alltagsrassismus Jetzt auf DVD und als Stream
Local Conference of Youth Auf der Suche nach Mitgliedern


NEUES AUS DEM NETZWERK

Unser Umgang mit der aktuellen Situation
Die Geschäftsstelle des Eine-Welt-Landesnetzwerk arbeitet weiter. Einige Kolleg*innen sind im Homeoffice. Die anderen arbeiten mit großem räumlichen Abstand in maximal getrennten Büros. Per Mail sind wir alle weiterhin gut erreichbar.Wir haben vorerst alle eigenen Veranstaltungen bis 20. April abgesagt. Abgesagt sind der Workshop „Erstellen von Materialien für die Projektarbeit“ (27.-28. März) und das Empowerment-Training (3.-5. April). Wir werden die Situation beobachten und dann entscheiden, wie es weitergeht, beispielsweise mit unserer Mitgliederversammlung, die am 15. Mai geplant war und mit dem Prozess für unser neues Positionspapier. Dafür und für andere geplante Seminare recherchieren wir gerade digitale Möglichkeiten.
Offener Brief Bündnis SEEBRÜCKE M-V unterzeichnet
Das Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V gehört zu den Erstunterzeichner*innen des Offenen Briefes, den das Bündnis Seebrücke an die Landesregierung gerichtet hat. Der Offene Brief appelliert an die Landesregierung, angesichts der aktuellen Situation von Geflüchteten an der griechisch-türkischen Grenze und in den Lagern der griechischen Inseln der Verantwortung zu übernehmen und ein Landesaufnahmeprogramm zu starten. Mehr Lesen

WEBINARE

19. März: Skillshare für Videokonferenzen
20:00 - 21:30 Uhr
Gemeinsam wird ausprobiert, wie Videokonferenzen genutzt werden können, um miteinander im Kontakt zu bleiben und effektive Online-Meetings abzuhalten. Es werden technische Werkzeuge und Moderationsmethoden geteilt, die sich besonders für Videokonferenzen eignen. Anmeldung
26. März: Digital Stories - Social Media Trends für Events
12:30 - 13:30 Uhr
Wie lassen sich soziale Netzwerke für Events optimal einsetzen? Wieso ist ein Hashtag wichtig? Was sind die digitalen Trends für Events? Diese und weitere Fragen werden in diesem Webinar geklärt. Auch wird der Fernlehrgang zur/zum Online-Marketing-ManagerIn (IHK) sowie den Kompaktkurs "Social Media für Eventmanager" näher vorgestellt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit der Social-Media Expertin Christina Quast im Live-Chat in den Austausch zu gehen. Anmeldung
30. März - 2. April: Webinarwoche Fundraising.digital
10:00 - 11:00 Uhr | 11:30 - 12:30 Uhr
Täglich beleuchten zwei Webinare, organisiert von der Haus des Stiftens gGmbH, wichtige Fragen rund um das Thema „Online-Spenden erhalten die Freundschaft“. Es werden u.a. Bewegtbild-Kommunikation, junge SpenderInnengruppen, E-Mail Marketing und der Einsatz von digitalen Tools besprochen. Die Anmeldung erfolgt hier und für jedes Webinar einzeln, diese bauen nicht aufeinander auf.
21. April: Digitialisierte Freiwilligenarbeit
11:00 - 12:00 Uhr
Welche Möglichkeiten bietet das digitale Ehrenamt für Ihre Organisation? Mit dem Engagement im Home-Office öffnen Sie Ihren Verein für weitere Gruppen hochmotivierter und qualifizierter Engagierter: Generation X/Y, WeltenbummlerInnen aller Generationen und allen, die flexibel ihrem Ehrenamt nachgehen möchten. Anmeldung

22. April: Pro-Bono Rechtsberatung für Non-Profits
11:00 - 12:00 Uhr
Non-Profit-Organisationen stehen im Laufe ihrer inhaltlichen und organisationsbezogenen Arbeit oft vor spezifischen Rechtsfragen: Ausgründungen, Umwandlung der Rechtsform, Überarbeitung der Satzung, die Erstellung von Arbeitsverträgen, haftungsrechtliche Fragestellungen oder der Umgang mit Personendaten. Für diese rechtlichen Herausforderungen fehlen jedoch häufig die finanziellen Mittel. Hier unterstützt die Pro-bono-Rechtsberatung von UPJ, die Anfragen an AnwältInnen engagierter Kanzleien vermittelt. Im Webinar erfahren Sie, wie Sie diese Engagementform für sich nutzen können. Anmeldung


TIPPS UND HINWEISE

Petition #LeaveNoOneBehind
Die Corona-Krise lässt das Leid von Schutzsuchenden und die Rechtlosigkeit an der europäischen Außengrenze in den Hintergrund treten. Dafür wurde die soziale Bewegung für Solidarität in der Krise gestartet! Zu den Zielen der Bewegung gehört gleichermaßen die sofortige Evakuierung der Lager auf den ägäischen Inseln, wie die bestmögliche medizinische Corona-Versorgung für alle Menschen in Europa: www.leavenoonebehind.de
Kongress Zukunft für alle
Wie wollen wir 2048 leben? Wie werden wir wohnen, arbeiten, essen, uns fortbewegen? Wer sorgt sich um uns und wie stehen wir in Beziehung zueinander? Der Kongress Zukunft für alle vom 25.-29. August in Leipzig will Antworten suchen und geben. Bis zum 3. Mai könnt Ihr euren Veranstaltungsvorschlag einreichen. Wir freuen uns über Workshops und verschiedene interaktive Formate, die sich mit einer Zukunft für alle beschäftigen. Mehr Infos und unter www.zukunftfueralle.jetzt
Vortrag Zukunftsgestaltung
Wir stoßen an die ökologischen Grenzen unseres Planeten. Der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit, nach Energiewende, Ernährungswende, Mobilitätswende wird weltweit immer lauter. Prof. Dr. Uwe Schneidewind skizziert in diesem Vortrag, wie die Gestaltung einer Zukunft aussehen könnte, die den drängenden Herausforderungen gerecht wird.
App NachhaltICH
Das BMZ hat Ende 2019 die App NachhaltICH veröffentlicht, die sich an den 17 SDGs orientiert. Die App unterstützt Nutzer*innen dabei, nachhaltige Gewohnheiten spielerisch in den Alltag einzubauen. Kern des Spiels sind sogenannte Challenges - kleinere und größere Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Jede Challenge ist einzelnen SDGs zugeordnet. Sie motivieren beispielsweise dazu, den nächsten Einkauf plastikfrei zu gestalten, sich am Arbeitsplatz gegen Mobbing einzusetzen oder einen Nistkasten für die heimische Vogelwelt aufzustellen. Die App ist sowohl für Android als auch iOS kostenfrei verfügbar. Hier findet ihr ein Erklärvideo, verbreitet und nutzt diese App gerne in euren Netzwerken!
Wettbewerb Projekt Nachhaltigkeit
Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ steht für ein innovatives und wirksames Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. Sie ermöglicht den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und Unterstützer*innen zu gewinnen. Darüber hinaus winkt ein Preisgeld von 1.000€ für jedes ausgezeichnete Projekt. Bewerbungen können noch bis zum 23. März 2020 hier eingereicht werden.
Materialien zu den 17 Nachhaltigkeitszielen
RENN.nord hat zum Jahresabschluss 2019 weitere Materialien zu den 17 Nachhaltigkeitszielen erarbeitet. Diese stehen hier zum Download zur Verfügung. Zudem stehen die Projektvorstellungen der „17 Ziele in der Praxis“ jetzt auch als Audiobeiträge zur Verfügung.
Filmreise Alltagsrassismus
Nach der erfolgreichen Premiere im Kino in Wuppertal ist die Filmreihe »Alltagsrassismus« über Alltagsrassismus bei Jugendlichen jetzt auf DVD und als Video on Demand per Streaming bzw. zum Download erhältlich. Die Filmreihe besteht aus einem Kurzspielfilm und mehreren dokumentarischen Filmen. In Zeiten von Rechtspopulismus und Hetze im Netz erzählen die Jugendlichen frei und unzensiert von ihren Erfahrungen, Sorgen und Hoffnungen und stellen sich die Frage, was jede/r Einzelne gegen Rassismus tun kann. Das Ziel der Filmreihe ist es, Diskussionen zum Umgang miteinander anzuregen und einen offenen und persönlichen Austausch zu fördern sowie gegenseitige Akzeptanz und Respekt zu stärken. Weitere Informationen sind hier zu finden.
Local Conference of Youth sucht Mitglieder
2019 fand die allererste Local Conference of Youth (LCOY) in Deutschland statt. Bei dieser Klimakonferenz haben sich ein Wochenende lang 500 junge Menschen getroffen und in Programmbeiträgen gelernt, diskutiert, ausgetauscht und vernetzt. Die Beiträge reichten von Workshops, Vorträgen und Planspielen bis zu Diskussionsrunden. Für die zweite Konferenz Ende 2020 werden noch Logistik- und Organisations-Talente, Influencer*innen für die Social-Media-Kanäle, Fotokünstler*innen und noch viele Begeisterte mehr gesucht. Auf www.lcoy.de findest du alle Informationen.

Der nächste Newsletter wird voraussichtlich Mitte April versendet.

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.