Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Eine-Welt-Newsletter 07/2019

13. Juni 2019

Logo Eine Welt MV

Liebe Mitglieder und Interessierte,

das weltwechsel-Landestreffen steht vor der Tür! Und wir freuen uns aufs Kennenlernen und den Austausch, aber vor allem auf den spannenden Bildsprache-Workshop, bei dem wir gleich super Fotos für unsere Veranstaltungensbewerbung herstellen.

Viele Grüße vom Team des Eine-Welt-Landesnetzwerks M-V


Neues aus dem Netzwerk
Stellenausschreibung: Projektkoordinator*in Globale Landwirtschaft, Rostock
weltwechsel: Landestreffen & Workshop "Bildsprache" am 21./22. Juni
Do - So, 8.-11.August 2019:
Beratung auf der Hansesail / Rostock

Globale Partnerschaften
So 16. Juni - Tansania Tag 2019 Kooperationsveranstaltung / Rostock
Mi 19. Juni - Globale Schulpartnerschaften M-V Partnerschaftstag / Rostock
Fr - So, 18.-20. August - Phoenix-Antirassismus-Grundtraining /Schwerin
DRK Soziale Freiwilligendienste M-V gGmbh sucht Partnerprojekte für ausländische Freiwillige 

Termine

Fr 14. Juni - Reisebericht KubaVortrag und Diskussion / Grimmen
Fr 14. Juni - Klimafrühstück Polit-Brunch / Greifswald
Fr - So / 14.-16. Juni - Lösungen trifft OPEN Neuland Festival / Qualitz
Fr - So / 14.-16. Juni - Ramba Zamba Festival / Anklam
Sa - Di / 15.-25. Juni - Nachhaltigkeitswoche Veranstaltungsreihe / Rostock
Mo 17.Juni - Folgen des Klimawandels Schreibwerkstatt / Stralsund
Mi 19. Juni - Much Moor Workshop / Ribnitz-Dammgarten

Do 20. Juni - Angekommen? Teilhabe jetzt! Konferenz / Stralsund
Do - So / 27.-30. Juni - Feminismus bracht mee(h)r Sommerakademie / Usedom
Sa 29. Juni - Interkulturelles Sommerfest Fest / Neubrandenburg

Überregionales
Sa 24. August - #unteilbar Demonstration / Dresden
Sa 15. Juni - Tag der offenen Gesellschaft Aktionstag / bundesweit und Schwerin

Tipps und Hinweise
Wettbewerb I: Klimasichten
Wettbewerb II: "Machen! 2019"
FÖJ: weltladen Schwerin
Stellenausschreibung: Büroleitung BUND
Ausstellung: Ressourchenkammer der Erde
Filme & Bildung: Cinemanya – Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendlich


NEUES AUS DEM NETZWERK
Stellenausschreibung: Projektkoordinator*in Globale Landwirtschaft
Das Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V plant ein neues Projekt zum Thema Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern im globalen Kontext. Ziel des Rechercheparts des Projektes ist es, herauszufinden, welche Rolle die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern in den globalen Zusammenhängen spielt. Im Projektverlauf sollen die gewonnenen Daten aufbereitet und in Fachkreisen aber auch in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Dadurch sollen die aktuellen Diskurse zum Thema nachhaltige Landwirtschaft und Welternährung mit entwicklungspolitischen Aspekten unterfüttert und angereichert werden. Vorbehaltlich der Projektförderung suchen wir ab 1. September 2019 ein*e engagierte*n Mitarbeiter*in für dieses neue Projekt in Rostock. Bewerbungsschluss ist der 05. August. Kontakt und weitere Infos: Andrea Krönert, info@eine-welt-mv.de , Tel. 0381 – 367 67 461, Mobil 0176 21 89 68 61, eine-welt-mv.de, Auschreibung (PDF)
Zentrum Kirchlicher Dienst Wir möchten alle weltwechsler*innen ganz herzlich zum Landestreffen am 21./22. Juni einladen. Neben einem Kennenlernen und Austauschen setzten wir uns beim Workshop mit dem Thema Bildsprache auseinander. Dabei trainierst Du zum einen, wie man mit der richtigen Technik qualitativ gute Bilder produziert. Und zum anderen kannst Du gleich Bildmaterial für die diesjährige Bewerbung Deiner Veranstaltung - seis im Programmheft, bei facebook, auf der Internetseite - erstellen. Das Landestreffen ist in Rostockin Kürze bekannt gegeben Weitere Infos, Fragen, Anmeldung zum Landestreffen und Kontakt:  weltwechsel@eine-welt-mv.deeine-welt-mv.de
Rostock
Wer grundsätzliche Fragen zu Förderprogrammen von Engagement Global (EG) hat oder Mitarbeiter*innen der EG Außenstelle in Hamburg  gerne persönlich kennenlernen möchte, kommt gerne einfach zur Hanse Sail in den Fair-Trade-Bereich (beim Warnowufer 64A, 18057 Rostock) vorbei oder macht einen Termin mit uns ab unter aussenstelle.hamburg@engagement-global.de. Wir freuen uns auf euch! Team EG Außenstelle Hamburg

GLOBALE PARTNERSCHAFTEN
Sonntag, 16. Juni - Tansania Tag 2019
Thementag
14–17:30 Uhr, Gemeindezentrum Brücke, Fritz-Meyer-Scharffenberg-Weg 7A, 18109 Rostock
Traditionsgemäß wird der Tansaniatag von der Ökumenischen Arbeitsstelle Mecklenburg und der gastgebenden Kirchgemeinde organisiert. In diesem Jahr findet der Tansaniatag in Rostock in Kooperation mit der Evangelisch-Lutherischen Ufergemeinde Rostock und dem Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V statt. Wir wollen kirchliche und nichtkirchliche Initiativen mit globaler Partnerschaft nach Tansania zusammenbringen und so das vielfältige Engagement sichtbarer machen. Wir möchten Euch einladen, diesen Tag gemeinsam mit uns zu gestalten und Euer Engagement vorzustellen. Bitte schreibt bis zum 20. Mai 2019 eine Mail an thieme@eine-welt-mv.de oder aenne.lange@elkm.de, wenn Ihr am Tansaniatag 2019 teilnehmen möchtet.
Mittwoch, 19. Juni - Globale Schulpartnerschaften M-V: Beispiele, Gestaltungsempfehlungen und Fördermöglichkeiten für Schulpartnerschaften in Länder des Globalen Südens
Schulpartnerschaftstag
14 - 18 Uhr, Foyer Rathaus Rostock, Neuer Markt 1a, 18055 Rostock
Schulpartnerschaften mit dem Globalen Süden sind ein wertvolles Instrument im Bereich des Globalen Lernens. Sie vermitteln allen Engagierten Einblicke in globale Zusammenhänge und können somit zum solidarischen Lernen und Handeln motivieren. Im Kontext eines gleichberechtigten Miteinanders zwischen Nord und Süd zielen Schulpartnerschaften darauf ab, die sozialen und interkulturellen Kompetenzen junger Menschen zu fördern und ihnen Kompetenzen zu vermitteln, um an der Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt teilzuhaben. Gibt es Süd-Nord-Schulpartnerschaften in Mecklenburg-Vorpommern? Wie kann eine gleichberechtigte Schulpartnerschaft zukunftsfähig gestaltet werden? Welche Förder-möglichkeiten gibt es? Diese und weiteren Fragen stehen im Mittelpunkt des Schulpartner-schaftstags M-V. Wir möchten Euch einladen, Eure Erfahrungen und Eure Expertise in diese Veranstaltung einzubringen und mit internationalen Gästen in Austausch zu treten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte meldet Euch bis zum 05.06.2019 an unter:thieme@eine-welt-mv.de
16. – 18. August 2019 - Phoenix-Antirassismus-Grundtraining
Feriendorf Muess, Alte Crivitzer Landstraße 06, 19063 Schwerin
Beginn am Freitag, 16. August ab 16.00 Uhr,
Abreise am Sonntag, 18. August ab 14.30 Uhr
„Flüchtlinge“, „Nordafrikaner“, „Kopftuchträgerin“… Anders als Wir. Doch wer ist eigentlich „Wir“? Während Rassismus im deutschen Mehrheitsdiskurs als ein rechtes Phänomen verhandelt wird, machen wir uns selten klar, dass Rassismus uns alle angeht. Die Vermittlung rassistischer Bilder erfolgt außer in der Familie und in den Medien wesentlich durch den Bildungssektor. Im Antirassismus-Training gehen wir erste Schritte eines gemeinsamen Grundverständnisses von Rassismus, lernen rassistische Denk- und Gefühlsmuster zu erkennen und einen Bogen zu schlagen zu der rassistischen Prägung in der Sozialisation. Wir lernen Stereotype Bilder und Sprache zu identifizieren und Alternativen zu verwenden. (www.phoenix-ev.org)
Weitere Informationen und Anmeldung: Juliane Thieme thieme@eine-welt-mv.de oder telefonisch: 0381-3676746-3
Für das Training, Verpflegung und Unterkunft erheben wir für Süd-Nord-Partnerschaftsgruppen einen Teilnahmebeitrag von 30,00€. Diese Veranstaltung wird auch offiziell als Lehrer*innenfortbildung anerkannt. 
DRK Soziale Freiwilligendienste M-V gGmbh sucht Partnerprojekte für ausländische Freiwillige
Derzeit bieten wir jungen Menschen aus Ghana und Peru zwischen 18 und 28 Jahren die Möglichkeit, einen 12monatigen Freiwilligendienst in M-V abzuleisten. Wir suchen Projekte/ Einsatzstellen, die Interesse haben, dieses Programm „weltwärts“ mit uns gemeinsam zu gestalten. Das DRK fungiert dabei als Aufnahmeorganisation und ist für die Organisation und Abrechnung des gesamten Aufenthaltes zuständig. Das Einsatzprojekt kann einen kulturellen, sozialen oder ökologischen Hintergrund haben. In der Regel bringen die Freiwilligen Grundkenntnisse in der deutschen Sprache mit und sind sehr interessiert, in dem Jahr die deutsche Sprache und deutsche Kultur kennenzulernen. Die monatlichen Kosten liegen bei 550€ pro Freiwillige*r. Einreisen sind üblicherweise im Herbst geplant. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Dana Eckstein, d.eckstein@drk-mv.de bzw. unter 0385/593782280.

TERMINE
Freitag, 14. Juni - Meine Reise durch Kuba
Vortrag und Diskussion
Rainer Jung besucht seit 2011 regelmäßig Kuba. Besonders fasziniert ihn die manigfaltige Natur dieser Insel zwischen Atlantik und Karibik. Er nutzt jede Möglichkeit, die dortigen Nationalparks, von der Halbinsel Guanahacabibes im Westen bis zur Sierra Maestra im Osten zu besuchen. Auch die politischen Umbrüche derzeit, gerade nach dem Verfassungsbeschluss im Februar, sind von hohem Interesse. Rainer Jung berichtet von seinen Erlebnissen und Erfahrungen in diesem in linken Kreisen sehr beliebten Reiseland.
Anschließend steht er auch für weitere Fragen zur Verfügung. Um sportlich aktiv zu bleiben, haben wir 2 Kegelbahnen gebucht. Bitte Turnschuhe mitbringen.
Spätere Gäste sind herzlich willkommen. Bis 17.00 Uhr sind die Bahnen bestellt. Es gibt Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei. Weitere Inos: mv.rosalux.de 

Freitag, 14. Juni - Klimafrühstück
politischer Brunch zu den SDGs
9 - 13 Uhr, Rathaus Greifswald Bürgerschaftssaal, Markt 1, 17489 Greifswald
Im Jahr 2015 sind von 193 Ländern 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung erarbeitet worden. Da der Klimawandel eine der Ursachen für Flucht ist, versucht der Verein Tutmonde e.V. im Rahmen eines Klimafrühstückes insbesondere Ziel 2 – „Kein Hunger“ und Ziel 13 – „Maßnahmen zum Klimaschutz“ in der leichten Sprache in die Bevölkerung zu tragen. Dabei wird die Verbindung zwischen Klimaschutz und individueller Ernährung deutlich gemacht. Im Fokus stehen folgende Themen: Saisonalität, Regionalität, Herkunft, Tierhaltung, Verpackung und vieles mehr. Ziel soll es sein, die Menschen mit kulinarischen Beispielen für ihr eigenes (Konsum)verhalten zu sensibilisieren. Auf unsere Gäste wartet selbstverständlich ein klimafreundlicher Imbiss. In Gesprächen wollen wir auf verschiedene Wege zu den SDG ́s hinweisen, sowie mit Beispielen anregen, wie man die SGD ́s lokal bzw. regional umsetzen kann. Weitere Infos: tutmonde.euFlyer
Freitag - Sonntag, 14.-16. Juni - Lösungen trifft OPEN Neuland
Festival
ab 14:35 Uhr, D
orfstraße 14, 18249 Qualitz
Gastgeber ist der Allerhand e.V. und das Festival ist zugleich das erste OPEN Neuland im Programm „Neulandgewinner - Zukunft erfinden vor Ort“ der Robert Bosch Stiftung. In Vorträgen, etwa 25 Workshops, Themenräumen, Spielen und Gesprächen werden Ideen diskutiert und ansteckende Ansätze und Lösungen zum guten Zusammenleben auf dem Land entwickelt. Es gibt mehrere Angebote und Möglichkeiten. So zum Beispiel bei Workshops / Themenräumen: Das Dorf wird zum Campus! Im Allerhandverein, in der Feuerwehr, im ehemaligen Pfarrhaus oder auf der Wiese, überall wird es Räume für praktische Workshops geben. Aber auch bei Pecha Kucha: Am Abend des 14. Juni stellen sich Aktive mit ihren Projekten vor und berichten von ihren Erfahrungen und Wirkungen.  Mit dem Online-Projektkatalog „Das Land lebt doch!“ gibt es die Möglichkeit, das eigene Projekt vorzustellen und damit Teil eines Kataloges zu werden. Weitere Infos zum Verein, dem Programm: PDF, Anmeldung, allerhandverein.com, veranstaltung.neulandgewinner.de
Freitag - Sonntag, 14.-16. Juni - Ramba Zamba
Vortrag, Konzerte, Workshops
ab 16 Uhr, Demokratiebahnhof, Bahnhofstraße 1
Ramba Zamba heißt - Vortrag, Konzerte & Workshops im Demokratiebahnhof Anklam - mehr Infos zum Programm gibt es demnächst hier. Einen kleinen Vorgeschmack gibts aber jetzt schon. Am Freitag erwartet euch der Vortrag "Ausstieg aus der Krise" und am Samstag die Workshops "
Kritischer Umgang mit Werbung und Öffentlichkeit - Adbusting und Kommunikationsguerillia" und "Selbstbehauptung - souveränes Handeln in Auseinandersetzungen".

Vverschiedenen Veranstaltungsformate
verschiedene Orte in Rostock
Die Nachhaltigkeitswoche der Universität Rostock geht in die 10. Runde! Vom 15. – 25.06. laden der AStA der Uni Rostock, die Heinrich-Böll-Stiftung, Renn.nord, das Ökohaus und viele andere engagierte Gruppen in Rostock ein, sich gemeinsam mit dem Thema klimafreundliche und nachhaltige Zukunft für uns alle zu beschäftigen. Dieses Jahr wollen wir darüber reden, was wir gemeinsam bewegen können, um eine gerechtere Welt zu schaffen. Aber auch, was wir einzeln in unserem Alltag verändern können, um unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten. Weitere Infos: nachhaltigkeitswoche-rostock.de 
Montag, 17. Juni - Folgen des Klimawandels
Schreibwerkstatt
10 - 13 Uhr Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen, Tribseer Damm 76, 18437 Stralsund
Bei der thematische Schreibwerkstatt zum Thema "Klimawandel mit seinen konkreten Folgen in den Ländern des globalen Südens als soziale Krise begreifen und beschreiben"  haben Sie Gelegenheit, selbstverfasste Texte zum Thema in der Gruppe vorzustellen und sich dabei im Handwerk des Schreibens zu üben. So können Sie sich tiefer mit verschiedenen Aspekten auseinandersetzen und in Gesprächs- und Reflexionsrunden mit anderen darüber austauschen.
Weitere Infos: rosalux.de
Mittwoch, 19. Juni - Much Moor
Workshop zu Pädagogische Anwendungen auf mobilen Endgeräten
ab 14 Uhr, Stadtkulturhaus, Am Bleicherberg 1, 18311 Ribnitz-Damgarten
In Mooren ist weltweit doppelt so viel Kohlenstoff gespeichert wie in Wäldern. Trockengelegte Moore sind die größte Treibhausquelle in M-V. Für den Klimaschutz bedeutet das, dass wir einen anderen Umgang mit Mooren finden müssen. Dafür brauchen wir auch gute Werkzeuge, um Menschen, Unternehmen, politische und zivilgesellschaftliche Akteure zu erreichen - das soll dieser Workshop verdeutlichen. Der Workshop legt den Fokus auf digitale Anwendungen zum Klima‐ und Moorschutz. Durch den Werkstattcharakter erhalten Sie Einblicke in aktuelle App-Entwicklungen und geben Feedback. Weitere Infos und Anmeldung: Programm, Anmeldung

Donnerstag - Sonntag, 27.-30. Juni - Feminismus bracht mee(h)r
10. Frauensommerakademie
ab 14 Uhr, Gutshaus Neuendorf, Dorfstraße 1, 17440 Lütow OT Neuendorf, Usedom
Die frauensommerakademie* soll ein Ort des solidarisch-feministischen Miteinanders sein. Zum 10. Mal versammeln sich hier Frauen und Personen, die sich als weiblich definieren, an einem Sommerwochenende, um Netzwerke zu knüpfen und sich gemeinsam über aktuelle feministische Themen auszutauschen. Wir blicken zurück auf 10 Jahre Diskussionen, Erfahrungsaustausch und -aufbau sowie auf 10 außergewöhnliche frauensommerakademien*. Und wir freuen uns in diesem Jahr auf Workshops zu den Themen: Empowerment, Feministische Kämpfe und Politiken sowie zum Themenfeld Körper, Geschlecht und Sexualität. In Workshops und Gesprächen soll es darum gehen, wie feministische Praxis im Alltag verankert werden kann und muss, um auf eine dringend fällige Gleichberechtigung hinzuarbeiten. Weitere Infos und Anmeldung: Programm, frauensommerakademie.eu
Samstag, 29. Juni - Interkulturelles Sommerfest
Sommerfest
ab 13 Uhr, Interkulturelles Zentrum, Juri Gagarin Ring 31, 17036 Neubrandenburg
Das Interkulturelle Zentrum Neubrandenburg lädt zum Sommerfest ein! Das Kinderprogramm startet ab 13 Uhr mit Bastelstraße, Tanzworkshop und Kinderschminken. Das Programm für Groß und Klein startet ab 16 Uhr mit Latino-(live)-Musik von "Los Talidos", der Salsa-Cumbia-Merengue-Band aus Rostock. Neben Spaß, Kennenlernen und AUstausch wird bei gutem Wetter auch fürs leibliche Wohl gesorgt. 


ÜBERREGIONALES
Samstag, 24. August - #unteilbar
Demonstration
ab 15 Uhr, Haus der Kulturen, Wissmannstraße 32 12049 Berlin
Es reicht, wir wollen eine andere Gesellschaft! Unsere zentrale Botschaft lautete: Wir lassen nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden. Wir halten dagegen, wenn Grund- und Freiheitsrechte weiter eingeschränkt werden sollen. Unsere Vielfalt ist unsere Stärke. Wir stehen #unteilbar für Gleichheit und soziale Rechte. Die nächste Großdemo ist am 24. August in Dresden. 5 Dinge, die du tun kannst, damit sie ein Erfolg wird:#1 Unterstützt uns mit einer Spende oder einer Soli-Veranstaltung,
#2 Organisiert gemeinsame Anreise zur #unteilbar Demo am 24. August in Dresden, #3 Bestellt Flyer und mobilisiert bei Veranstaltungen und verteilt Flyer  #4 Mach mit bei #unteilbar in Dresden, Leipzig, Chemnitz oder Berlin und hol dir Infos zum Aktiventreffen, #5 Über social media Kanäle und persönliche Kontakte kannst du die Message weitersagen und Gesicht zeigen. Weitere Infos: unteilbar.org, Flyer
Samstag, 15. Juni - Tag der offenen Gesellschaft
bundesweiter Aktionstag
ab 14 Uhr auch in Schwerin Berliner Platz, 19063 Schwerin
Die Initiative Offene Gesellschaft ist eine bürgerschaftliche Initiative für Demokratie, Freiheit und eine starke Zivilgesellschaft. Seit 2017 ruft die Initiative zu einem neuen Feiertag am 17. Juni auf: dem Tag der offenen Gesellschaft, und das heißt: Tische raus, Stühle raus, Nachbarn, Fremde und Freunde einladen und einfach mal feiern. 2018 nahmen bereits 25.000 Menschen an rund 500 selbstorganisierten Tafeln teil. Davon waren 16 Tafeln in MV – vier in Rostock, sieben in Schwerin und jeweils eine in Parchim, Neustrelitz, Waren, Pasewalk und Zülow. Dieses jahr sind auch wieder Mitglieder des Eine-Welt-Landesnetzwerkes dabei, so z.B. die Diakonie. Sie laden am 15. Juni von 14 - 19 Uhr zum Berliner Platz ein. Weitere Infos: schwerin.de 
Habt ihr auch Lust an einer Tafel teil zunehmen oder gar eine zu organisieren? Dann meldet euch einfach bei Justine Ohlhöft , Tel. 0176/45759368,  ohlhoeft@die-offene-gesellschaft.de und fragt nach einer Ansprechperson für eure Region. Weitere Infos: die-offene-gesellschaft.de
Dienstag - Freitag, 27.-30. August - jugend.kultur.austausch global 2019
Netzwerktreffen
ab 10 Uhr, Jugendkunstschule Atrium, Senftenberger Ring 97, 13435 Berlin
Akteur/-innen der kulturellen Bildung, die mit Partnerorganisationen im Globalen Süden ein entwicklungspolitisches Projekt planen, sind mit ihrer Partnerorganisation zusammen zur Teilnahme eingeladen. Das Netzwerktreffen bietet den teilnehmenden Tandems die Möglichkeit, in Workshops ihr gemeinsames Vorhaben zu planen und ihre Zusammenarbeit zu vertiefen. Begleitend gibt es Input zu möglichen Projektinhalten und –formaten, deren Fokus auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen liegt. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit zur Vernetzung und werden zu formellen und organisatorischen Fragen sowie Finanzierungsmöglichkeiten beraten. Weitere Infos und zur Anmeldung (bis 31.05., begrenzt!):  Stefanie Aznan, Tel. 02191 794243, Mail aznan@bkj.de, global.bkj.de, Programm (PDF)

TIPPS UND HINWEISE
Wettbewerb I: Klimasichten
Beim fünften landesweiten Klimaschutzwettbewerb des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern stehen erneut künstlerisch-kreative Sichtweisen auf Klimaschutz und Klimawandel im Fokus. Wie verändert sich das Klima und was bedeutet das für uns? Wie wird die Welt, in der wir leben, in Zukunft aussehen? Wie können erneuerbare Energien, nachhaltiger Konsum oder schadstoffarme Mobilität dazu beitragen, natürliche Landschaften und Arten zu erhalten? Teilen Sie Ihre Sicht, Ihre Botschaft, Ihre Hoffnungen und Ihre kreativen Ideen mit uns.
Wir freuen uns auf Beiträge, die Lust machen auf spannende Klimaschutzaktionen, die den Klimawandel kritisch beleuchten und Klimafolgen visuell einfangen oder innovative Lösungen für die Zukunft aufzeigen. Die Gewinner werden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 15.000 Euro prämiert. Die Bewerbung ist bis 31. August möglich. Weitere Infos: Flyer,  klimasichten.de
Wettbewerb II: "Machen! 2019"
Bis zum 30. Juni 2019 können engagierte Gruppen in den neuen Bundesländern kreative Projektideen einreichen, die unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammenbringen und dem Gemeinwohl dienen. Die Teilnehmenden mit den besten Ideen erhalten ein Preisgeld zwischen 5.000 und 15.000 Euro, das als Startkapital für die Umsetzung verwendet werden soll. Die Preise werden in einer Hauptkategorie und zwei Sonderkategorien vergeben. Eine unabhängige Jury wählt aus allen eingereichten Ideenskizzen die besten aus. In der Hauptkategorie werden 30 Ideen prämiert, in den beiden Sonderkategorien jeweils fünf. Die Preisverleihung findet am 26. August 2019 in Berlin statt. Weitere Infos: beauftragter-neue-laender.de, Flyer
FÖJ: weltladen Schwerin
Liebe Interessent*innen an der Arbeit des Eine-Welt-Vereins Schwerin, wir als Verein sind Einsatzstelle für das "Freiwillige Ökologische Jahr" (FÖJ) und suchen zum 1. Sept. 2019 bis zu zwei FÖJ-ler*innen für zwölf Monate.Wenn Sie jemanden im Alter zwischen 18 und 27 Jahre kennen, der*die Lust hätte, in einem netten Team Freiwilliger vielfältige Aufgaben wahrzunehmen, reichen sie bitte diese E-Mail inkl. Stellenausschreibung in der Anlage weiter, verweisen auf www.weltladen-schwerin.de/foej oder unseren Facebook-Auftritt unter www.fb.com/WeltladenSchwerin.
Stellenausschreibung: Büroleitung BUND Schwerin
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern (BUND MV) sucht für seine Landesgeschäftsstelle in Schwerin zum Oktober 2019 eine/n Büroleitung (w/m/d) in Teilzeittätigkeit. Sie unterstützen die Geschäftsführung und die Referenten bei ihren Aufgaben. Sie organisieren den Büroablauf in der Landesgeschäftsstelle, sind erste Anlaufstelle für Besucher und am Telefon, und sind verantwortlich für das Büromaterial. Sie verwalten unsere Termine, organisieren Sitzungen und Tagungen und sind kompetenter Ansprechpartner für unsere Mitglieder. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (bis zum 21.07.2019). Weitere Infos und Kontakt: Dorothee Ilgner, Tel. 03 85 / 52 13 39 14, E-Mail: dorothee.ilgner@bund.net, bund-mecklenburg-vorpommern.de
Ausstellung: Ressourchenkammer der Erde
Das wird sonst nirgends geboten: die einzigartige Ausstellung „Ressourcenkammer Erde“ in der Erlebniswelt des Landeszentrums für erneuerbare Energien (Leea) in Neustrelitz. Verstehen - Erleben - Mitmachen! Weitere Wechsel- und Sonderausstellungen zum Thema Energie laden zum entdecken und mitmachen ein. Klein und Groß erleben die große Vielfalt rund um erneuerbare Energien im LEEA Neustrelitz (Am Kiefernwald 1). Die Ausstellung führt durch den Wald, in das Innere der Erde, auf die Wiese, ans Wasser, ins Rapsfeld und auf eine Fahrt mit dem Floß. Mehr Informationen unter leea-mv.de
Filme & Bildung: Cinemanya – Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche Die Medienwerkstatt Wismar hat eine Kofferpatenschaft für einen Cinemanya-Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche übernommen. Die Filmkoffer wurden vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Jugend und Film zur Verfügung gestellt und beinhalten 20 deutschsprachige Filme mit arabischen, persischen (Dari) und deutschen Untertiteln sowie zwei nonverbale Kurzfilmprogramme. Zu den Filmen gibt es ein medienpädagogisches Handbuch mit Hinweisen zur Nutzung der Filme. Die Filme des Cinemanya-Filmkoffers sind in verschiedene Alterskategorien aufgeteilt, so dass für viele Anlässe ein passender Film gefunden werden kann. Weitere Infos: filmbuero-mv.de

Der nächste Newsletter wird voraussichtlich Anfang Juli versendet.

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.