Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Eine-Welt-Newsletter 09/2020

03. Juni 2020

Logo Eine Welt MV

Liebe Mitglieder und Interessierte,

erschüttert verfolgen auch wir die Ereignisse in den USA und hoffen, dass der zumeist friedliche Protest gegen Rassismus  - ein Weckruf nach dem Mord an einem Schwarzen US-Amerikaner durch einen Polizisten - nicht durch das Militär unterdrückt, sondern der Zivilgesellschaft auch über amerikaische Grenzen hinaus Gehör verschafft.

Euer Team vom Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V


ÜBERBLICK

Neues aus dem Netzwerk
Start der “The Net is Working – Volunteering and Human Rights Education Online Conference”
Mo 08.06.2020 - Fair Fashion statt Fast Fashion
Di 09.06.2020 - #sporthandeltfair goes Hochschule
Fr/Mo, 12./15.06.2020 - Podcast - Ein neues Medium für entwicklungspolitische Inhalte / Webinar

Veranstaltungen - live
Do - So, 19.- 21.06. 2020 - Globaler Handel - zwei Projekttagskonzepte zu Smartphone/IT und Textilien Methoden
Workshop/ Rostock

Webinare
Mi - Mi, 03. - 10.06.2020 - Nachhhaltigkeitswoche online
Mi 03.06.2020 - Grundlagen-Webinare zur Initiative Lieferkettengesetz

Mi 03.06.2020 - Ethisch korrekter Kapitalismus? Kritik am Lieferkettengesetz?
Fr - So, 05.-07.06.2020 - WeltWeitWissen Kongress
Sa 06.06.2020 – You Move Rostock Konferenz
Di 09.06.2020 - Corona in Afghanistan
Di 09.06.2020 - Feminismus aus Sicht verschiedener kultureller Perspektiven
Do - Mi, 11.-17.06.2020 Greifswalder Convention - Mitmischen für globale Gerechtigkeit
Mi 17.06.2020 -Start Sommeruni: „Transmedia Storytelling
Mi 27. Mai 2020 - Fast Fashion und Textilindustrie


Globale Partnerschaften
Di/Mi 23./24.6.2020 - Interkulturelles Lernen in Süd-Nord-Schulpartnerschaften
Corona & Projektförderung Ausland
AKTUELLE INFORMATIONEN FÜR PROJEKTTRÄGER ZUR CORONA-PANDEMIE

Tipps und Hinweise
agl-Dokumente Nr. 23: Zukunft gestalten ist gemeinnützig!
Moore in der BNE: Schriftenreihe des Greifswald Moor Centrum
Digitaler Lehrpfad:
Essbare Stadt Rostock
Ausschreibung: Eine Welt M-V Preis 2020
FÖJ:
Weltladen Schwerin e.V.
BFD: Soziale Bildung e.V. Rostock


NEUES AUS DEM NETZWERK

Mittwoch - Samstag, 03.-06. Juni - "The Net is Working - Volunteering and Humand Rights Education"
Die Turbina Pommerania Konferenz für alle Akteur*innen rud um den Freiwilligendienst ist ein bunter Mix aus Videos, Webinaren und Netzwerkmöglichkeiten geworden. Die Beiträge werden auf deutsch, englisch und polnisch stattfinden, jeweils mit Übersetzung. Das ganze Programm und den Link zur Anmeldung findet ihr auf unserer Webseite und auch nochmal zum teilen und weitersagen im Anhang: turbina-pomerania.org
Montag 08. Juni - Fair Fashion statt Fast Fashion
16-17 Uhr
Kleidung tragen und die Modeindustrie revolutionieren. Klingt zu einfach? Daniela Wawrzyniak arbeitet mit Fairtrade und Femnet zusammen, hat bereits ihr eigenes Fair Fashion Label gegründet und nimmt uns mit auf eine Reise zu den Grundsätzen von Fair Fashion.Die Veranstaltung findet im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche der Uni Rostock statt: asta-rostock.de
Dienstag 09. Juni - #sporthandeltfair goes Hochschule
18-19:30 Uhr
Wir erwärmen uns bei diesem Event mit einem knackigen Rundumblick zur Kampagne #sporthandeltfair, tanken Energie bei einem frisch produzierten Kurzfilm zu Fairen Bällen und im Anschluss heizt uns ein Quizmaster so richtig ein. Und faire Preise gibt es natürlich auch zu gewinnen! Die Veranstaltung findet im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche der Uni Rostock statt: asta-rostock.de
Freitag und Montag, 12 und 15. Juni - Podcast - Ein neues Medium für entwicklungspolitische Inhalte
Webinar
12.06.2020 10:00 -12:00 und 13.30 - 15:00 Uhr
15.06.2020 9:00 - 11:00 Uhr
Wie können NGOs das neue Medium Podcast für sich nutzen? Der Workshop soll Lust darauf machen, Podcasts selbst zu realisieren. Es bietet einen ersten Einstieg und gibt Tipps zur Erstellung eines Konzepts, zum Aufnehmen, Schneiden und zum Hochladen. Auch die Möglichkeiten digitaler Interviewführung werden besprochen. Die Teilnehmenden lernen eine App kennen, mit der sie selbst aufnehmen können. Außerdem stellt sich nachmittags ein Podcast-Profi euren Fragen. Wir bieten montags eine Betreuung für diejenigen an, die selber einen Podcast starten wollen und Unterstützung bei den ersten Schritten brauchen. Somit ist eine Teilnahme am Montag möglich, aber nicht nötig, um eine Teilnahmebescheinigung zu erhalten. Am Ende des Workshops sollen die Teilnehmenden wissen, ob ein Podcast für ihre Arbeit und Ziele Sinn macht und wie sie ihn für sich nutzen können. Das Seminar richtet sich vorrangig an Menschen aus dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und Norddeutschland. Durchgeführt wird das Webinar mit Webex Trainings. Anmeldung unter engagement-global.de

VERANSTALTUNGEN

Donnerstag - Sonntag, 19.- 21. Juni - Globaler Handel - zwei Projekttagskonzepte zu Smartphone/IT und Textilien
Workshop
ab 18 Uhr, Ökovilla, Hermannstr.36, Rostock
Angefangen beim Warenverkehr der Kolonialzeit bis zu Zeiten der Globalisierung spielt der Welthandel eine Schlüsselrolle für materiellen Wohlstand, aber auch für extrem ungleichen Handel zwischen Nord und Süd. Die Projekttage »Globaler Handel im Detail« nehmen die Produktionskette genauer unter die Lupe. Wir diskutieren Handlungsalternativen für den eigenen Konsum und Möglichkeiten, gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen. Du bekommst das Handwerkszeug, selbst Projekttage mit Jugendlichen durchzuführen! Weitere Infos und Anmeldung: 0381-454409 oder anmeldung@oekohaus-rostock.de, oekohaus-rostock.de

WEBINARE

Mittwoch - Mittwoch, 03.–10. Juni - Nachhaltigkeitswoche online
Inwieweit belastet unsere Art zu essen das Klima? Wie können wir unseren Alltag verändern, um unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten? Und welche Rolle wird der deutschen Industrie und Politik zuteil? Diesen Fragen und natürlich auch vielen weiteren Themen wollen wir uns im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche der Universität Rostock widmen und vielfältig Antwort bieten. Denn dieses Jahr möchten wir uns vom 03. bis 10. Juni mit klimafreundlichen Konzepten beschäftigen, gemeinsam Neues lernen, Filme schauen und miteinander in Diskurs treten. asta-rostock.de
Mittwoch, 03. Juni - Grundlagen-Webinare zur Initiative Lieferkettengesetz
18 – 19:30
Die Initiative Lieferkettengesetz in Schleswig-Holstein bietet zwei Webinare an für Multiplikator*innen und solche, die es werden wollen. Der erste Teil zum Hintergrund, den rechtlichen Forderungen der Initiative und dem politischen Diskurs vor und nach Corona findet bereits morgen am 3. Juni um 18 Uhr statt. Interessierte aus anderen Bundesländern sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen! 3. Juni (Teil 1) und 10. Juni (Teil 2) Die Webinare beginnen jeweils um 18 Uhr und dauern ca. 90 Min. Die Teilnahme ist kostenlos. Technische Voraussetzung: Computer mit Internet, Kamera und Mikro. Weitere Infos, Anmeldung und Kontakt simone.ludewig@bei-sh.org , lieferkettengesetz.de.
Mittwoch, 03. Juni - Ethisch korrekter Kapitalismus? Kritik am Lieferkettengesetz
19 Uhr
Einstürzende Fabriken, Kinderarbeit und Umweltverschmutzung: Die Produktion der Waren, die deutsche Schaufenster füllen, ist immer wieder Anlass für Skandale und Empörung über „verantwortungslose und rücksichtslose Unternehmen“. Die Initiative „Lieferkettengesetz“ möchte mit Hilfe des Staates Unternehmen darauf verpflichten, Standards zur Vermeidung solcher Skandale überall auf der Welt einzuhalten. Wir sagen, die Initiative geht von einer falschen Analyse der kapitalistischen Verhältnisse aus, die diese Missstände hervorbringt und kommt somit auch zu einer falschen Lösung. Wer Interesse hat kann sich unter gegenrede@systemausfall.org melden und bekommt den Einladungslink zugeschickt.
Freitag- Sonntag, 05. - 07. Juni - WeltWeitWissen Kongress
Welchen Herausforderungen stehen GL/BNE im ländlichen Raum gegenüber?  Was kann die Nutzung digitaler Medien für eine transformative Bildung im Sinne der Agenda 2030 beitragen?  Welchen Beitrag kann und soll Bildung zur Erreichung der SDG, der Agenda 2030 und zum Klimaschutz beitragen? weltweitwissen2020.eu/

Samstag, 06. Juni – You Move Rostock Konferenz 
Das Projekt „YouMoveRostock“ soll von 2018 bis 2021 durch Trainings, Schulungen und Workshops individuelle, soziale, fachliche, kulturelle und politische Kompetenzen von Jugendlichen stärken. In dem Projekt geht es darum, dass Jugendliche von 16 – 27 Jahren ihre eigene Plattform bekommen, um sich sichtbar zu machen und sich mit den gesellschaftlichen und politischen Themen auseinanderzusetzen. Es geht auch darum, dass sie demokratisch aktiv werden. Gerade für Menschen, die vor diktatorischen Regimen fliehen mussten, ist es sehr wichtig, dass sie Demokratie lernen, sie erleben und sie auch aktiv mitgestalten. Kontakt, Anmedlung und Programm: facebook.com, migranet-mv.de

Dienstag, 09. Juni -  Corona in Afghanistan - Eindrücke aus der deutsch-afghanischen Community
19 Uhr
Corona ist in aller Munde, wobei es in der Berichterstattung einen starken Fokus auf die Geschehnisse in Deutschland, Europa sowie den USA gibt. Wir wollen den Blick bewusst auf andere Regionen in der Welt legen und Menschen zu Wort kommen lassen, die entweder sehr engen Kontakt in andere Länder haben oder direkt dort leben. Wir beginnen mit Afghanistan. Bereits vor Corona war kein Ende des bewaffneten Konflikts in Aussicht. Trotz der katastrophalen Sicherheitslage im Land hat die Bundesregierung Menschen nach Afghanistan abgeschoben - und damit teils in lebensgefährliche Zustände zurückgeschickt. Was hat sich durch Corona geändert? Wie ist die Situation in Afghanistan?  Wie geht es den Menschen in Corona-Zeiten? Welche zusätzlichen Herausforderungen haben Sie? Die Veranstaltung findet online statt. Bitte anmelden unter anmeldung@oekohaus-rostock.de. Sie erhalten einen Link zur Video-Konferenz. 
Dienstag, 09. Juni - Von Santiago über Kairo nach Istanbul – Feminismus aus Sicht verschiedener kultureller Perspektiven
19 Uhr
Welche Rolle spielt Feminismus für die Frauen, die aus anderen Kulturkreisen kommen und bei uns leben? Maria Garcia Rojo, eine Spanierin, die schon seit langer Zeit in Deutschland lebt, erzählt über ihr Erfahrungen, die sie als engagierte Europäerin in verschiedenen Ländern des Globalen Südens gemacht hat. Eine Einladung zum feministischen Austausch. Anmeldung: bis 7.6. unter info@die-beginen-rostock.de mit dem Betreff: Anmeldung 9.6. Feminismus-Gespräch. 
Donnerstag-Mittwoch 11.-17. Juni - 2. Greifswalder Convention - Mitmischen für globale Gerechtigkeit
Vom 11. bis 17.06.2020 findet die zweite Greifswalder Convention statt. In diesem Jahr als Online-Event! Die Convention ist eine Art Konferenz für Jugendliche. Unter dem Motto „Mitmischen für globale Gerechtigkeit“ geht es darum, Alltagsthemen mit Aspekten globaler Gerechtigkeit zu verknüpfen. Weitere Infos und Anmeldung: bildung-verquer.de  
Ab Mittwoch, 17. Juni - Sommeruniversität 2020 „Transmedia Storytelling | Kultur des Klimawandels – Kommunizieren für die Zukunft“ Weiterbildung Online & Präsens-Angebote
Die Sommeruniversität 2020 stellt die Entwicklung von Zukunftserzählungen in Anbetracht der Suche nach neuen Narrativen, also tiefliegende Grundannahmen, die Erzählungen Bedeutungen verleihen, ins Zentrum. Wenn wir uns mit Storytelling über die „wünschenswerte Gestaltung“ von Veränderungen befassen, dann ist es ratsam, Universalien von Transformationserzählungen zu beachten. Dem werden wir uns in der Sommeruniversität nähern und versuchen, die Umsetzungen über mehrere Medien hinweg zu verbinden. Sie beginnt online am 17.06.2020. Daran schließt sich eine zweiwöchige Präsenzphase vom 17. - 29. August auf dem Projekthof Karnitz in Mecklenburg-Vorpommern und eine zweite E-Learningphase bis Ende November 2020 an. Weitere Infos: projekthof-karnitz.de, Flyer

GLOBALE PARTNERSCHAFTEN
Dienstag oder Mittwoch, 23./24. Juni - Interkulturelles Lernen in Süd-Nord-Schulpartnerschaften
15 – 18 Uhr
Das Webinar richtet sich an Projektverantwortliche, Begleitende und weitere Beteiligte von Süd-Nord-Schulpartnerschaften, Menschen, denen es wichtig ist mit ihrer Partnerschule vorurteilsfrei zu kommunizieren und die Projektplanung gemeinsam zu gestalten Die Fortbildung bietet: Eine Heranführung an das interkulturelle Lernen in Süd-Nord-Schulpartnerschaften, Gemeinsame Reflektion eigener Erwartungen und Projektionen auf „fremde“ Kulturen und Hinterfragung gängiger Konzepte von Kultur , Überprüfung gängiger Klischees und Stereotype, die möglicherweise in der Kommunikation mit Partnerinnen und Partnern auftauchen, Anregungen die eigene Perspektive für globale Zusammenhänge und daraus resultierenden Ungleichheiten zu erweitern und neue Impulse in die eigene Schulpartnerschaftsarbeit zu integrieren  Wenn Sie sich angemeldet haben (hier für 23.Juni und hier für 24.Juli), bekommen Sie drei Tage vor der Veranstaltung den Link über WebEx zugesendet. Weitere Infos: engagement-global.de
Corona & Projektförderung Ausland
Aktuelle Hinweise der Stiftung Nord-Süd-Brücken und W.P. Schmitz-Stiftung zur Projektförderung im EZ-KPF aufgrund der Corona Pandemie
Derzeit befindet sich die Weltgemeinschaft in einer ungewöhnlichen und befremdlichen Situation. Wir alle sehen uns vor außergewöhnliche Herausforderungen in der Corona Pandemie gestellt. Dabei gilt es, Maßnahmen zu ergreifen, mit denen die Verbreitung des Corona-Virus verlangsamt werden können, solidarisch zu handeln und Gesellschaften und Personengruppen nicht aus den Augen zu verlieren, die besonders vulnerabel und gefährdet sind.
nord-sued-bruecken.de
AKTUELLE INFORMATIONEN FÜR PROJEKTTRÄGER ZUR CORONA-PANDEMIE
Die Corona-Pandemie hat sich zu einer ernsthaften Krise der Zuschussempfänger*innen der NUE entwickelt. Viele Projekte können nicht wie geplant durchgeführt werden. Es handelt sich um einen außergewöhnlichen Fall höherer Gewalt, mit weitreichenden Folgen für gemeinnützige Projektträger und ihren hauptamtlichen, freiberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen.
Es entstehen z.B. Kosten für die Vorbereitung von Veranstaltungen oder Maßnahmen, die nun entweder vollständig ausfallen oder auf unbestimmte Zeit verschoben werden müssen.
Die NUE lässt die Projektträger mit ihren Problemen nicht allein.
nue-stiftung.de

TIPPS UND HINWEISE

agl-Dokumente Nr. 23: Zukunft gestalten ist gemeinnützig!
Das Urteil des Bundesfinanzhofs zur Gemeinnützigkeit des Trägervereins von Attac und die Folgen stellen die Gemeinnützigkeit von Organisationen in Frage, die ihre gemeinnützigen Ziele auch dadurch verfolgen, dass sie versuchen, Einfluss auf die politische Willensbildung nehmen. Das Problem durch das Attac-Urteil betrifft auch weite Bereiche von Eine Welt-Arbeit und entwicklungspolitischer Bildungs- und Informationsarbeit. Darum hat das Fachforum Partizipation und Zivilgesellschaft das hier vorliegende Hintergrund- und Diskussionspapier auf den Weg gebracht. Der Fokus liegt auf der Frage der Gemeinnützigkeit und die Beschränkung von zivilgesellschaftlichem Engagement, wobei wir die Einschränkung von Eine Welt-Aktivitäten nicht allein bundesweit betrachten. Darum enthält dieses Papier auch einen kurzen Exkurs zur Frage, wie die Bundesregierung und die EU sich zur zivilgesellschaftlichen Mitwirkung in der politischen Willensbildung weltweit verhalten. Weitere Infos:  agl-einewelt.de
Moore in der BNE: Veröffentlichung in der Schriftenreihe des Greifswald Moor Centrum (GMC)
Die Arbeit enthält viele inhaltliche Bezüge und zur Nachnutzung verfügbare Konzepte für einen Moorkoffer sowie Exkursionsabläufe und ein Planspiel. Ein gesondertes Kapitel analysiert die mögliche BNE in Naturschutzgebieten am Beispiel des Mannhagener Moores. Der Moorkoffer enthält zahlreiche methodische Anregungen für Kinder, Familien und für die Sekundarstufe, Jugendliche und Erwachsene - wie zum Beispiel ein Würfelspiel, eine Ideenwerkstatt, ein Puzzle sowie Lieder und Bücher. Download der erweiterten und überarbeiteten Fassung der Masterarbeit von Tabea Feldmann  hier als PDF, ISSN 2627‐910X, 318 S., zum Moorkoffer direkt: hier als PDF. Die gesamte Schriftenreihe des GMC finden Sie unter greifswaldmoor.de.
Digitaler Lehrpfad: „Essbaren Stadt“ Rostocker
Auf der Website ist ein Mitmachvideo erschienen - Rätsel sind zu lösen. Es werden dort sukzessive weitere Spots veröffentlicht, die zum Mitmachen einladen: wo und was in diesem Rostocker Stadtteil Essbares wächst. Sammeln und Selbermachen zum Beispiel von Salaten oder Getränken und anderen Leckereien macht auch Spaß. Dieses online-Format bietet Gelegenheiten, den Stadtteil als Ort für ein gemeinsames Erleben und auch als "essbare Stadt" wahrzunehmen und genauer hinzuschauen: Hier wachsen viele Wildkräuter, es gibt Apfelbäume und hoffentlich bald einen kleinen Naschgarten am Mehrgenerationen-Spielplatz. Die „Essbare Stadt“ ist ein Beitrag zum aktiven Klimaschutz in der Ernährung. Sie finden das Projekt auch unter facebook.com
Ausschreibung: Eine Welt M-V Presi 2020
Der Ökumenische Förderpreis Eine Welt M-V wird gemeinsam von den evangelischen und katholischen Kirchen sowie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern ausgelobt. Er soll Menschen in ihrem Engagement für weltweite Gerechtigkeit ermutigen und stärken. Der Ökumenische Förderpreis Eine Welt M-V wird alle 2 Jahre vergeben. Mit dem Ökumenischen Förderpreis Eine Welt M-V werden gelungene Projekte in der entwicklungspolitischen (Bildungs-)Arbeit und der Arbeit mit Geflüchteten gefördert. Das Engagement für eine zukunftsfähige Lebensweise und weltweite Gerechtigkeit soll gestärkt und die Zusammenarbeit verschiedener Akteur*innen in Mecklenburg-Vorpommern sowie mit Partner*innen im Süden und Osten vertieft werden. Der Preis soll anlässlich der Eröffnung der Weltwechsel-Tage M-V am Dienstag, den 3. November 2020, 17 Uhr, in Stralsund durch Bischof Tilman Jeremias und weitere ökumenische Vertreter*innen verliehen werden. Bitte geben/senden Sie diese Ausschreibung weiter an preiswürdige Gruppen/Projekte/ Einzelpersonen. Gern können Sie auch selbst Vorschläge machen. Bewerbung bis 06. September. Kontakt: - Regina Möller, regina.moeller@elkm.de, Tel: 0381 377987 593 oder Änne Lange, aenne.lange@elkm.de Tel: 0175 5971 561  
FÖJ: Weltladen Schwerin
Wir sind Einsatzstelle für das FÖJ für bis zu zwei FÖJ-ler*innen, ab 1. September 2020. Wenn du zwischen 18 und 27 Jahre alt bist, melde dich im Laden oder per Telefon unter 0385-71 22 90 bzw. per E-Mail Zu den Aufgaben im Laden zählen Kundenbetreuung, Kassieren, Waren bestellen und auspacken, Reinigungs- und Büroarbeiten und die Warenpräsentation – immer mit Blick auf den fairen Hintergrund der Produkte. Für die Bildungsarbeit haben wir Ralf als Bildungsreferenten angestellt. Dieser freut sich über Unterstützung bei der Betreuung von Klassen im Weltladen und bei Unterrichtseinheiten in Schulen. Bei Interesse kannst du auch eigene Bildungsinhalte mit Unterstützung durch ihn entwickeln und umsetzen. an weltladen-schwerin@web.de. Weitere Infos: weltladen-schwerin.de/foej/ 
Bundesfreiwilligendienst: Soziale Bildung e.V.
Wir sind Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst – derzeit für unsere Bereiche im Lichtenhagen-Projekt und im Bereich der politisch/kulturellen Arbeit. Für das kommende BFD-Jahr – also ab 1.9.20 – suchen wir Interessierte im Bereich „Bildungs- und Kulturarbeit“ und im Projekt „Lichtenhagen im Gedächtnis“. Bewerbungsende ist der 14. Juni 2020.
Alle Infos im Anhang und hier: BFD bei SoBi

Der nächste Newsletter wird voraussichtlich Ende Juni versendet.

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Impressum

Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V e.V.,Kröpeliner Straße 10, 18055 Rostock

Tel.: 0381 367 67 460; Mail: info@eine-welt-mv.de, www.eine-welt-mv.de

Amtsgericht Rostock, VR 1862